you only had to stay
He pulled my heart out..

Scheiße, ich hätte es besser wissen müssen. Ich hätte wissen müssen, dass es so endet. Ich fühle nichts außer diesen scheiß Schmerz und diese drückende Leere. Wieso hab ich mich wieder so auf ihn eingelassen?

Als er ein paar Wochen, nachdem ich bei ihm war, sagte, dass er keine Beziehung mehr will, hätte ich es wissen müssen...
Und ich dumme Kuh denke auch noch, dass da ne Freundschaft möglich ist, trotz meiner Gefühle zu ihm. Na gut, ich hab mir eingeredet, sie wären nicht mehr da. Doch grade jetzt merke ich, wie stark sie eigentlich noch sind.
Ja, mit mir und M. ist endgültig schluss. Nach dem ganzen Jahr rauf und runter hat er im August schluss gemacht. Ich hab so gekämpft in der Zeit vorher. Habe akzeptiert, dass er zu einer Freundin "ich liebe dich" und "Engel" sagt. Und das, obwohl ich doch immer sein Engel war.. Erst jetzt merke ich, wie aussichtslos das alles war. Er hat erwartet, dass ich es beende. Aber ich wollte nicht, ich konnte nicht.

Die Worte, die er mir am Mittwoch an den Kopf warf.. es schwirrt mir die ganze Zeit im Kopf rum. "Du bist mit egal."  - "Halt die Klappe." - "Du nervst." - "Lass mich in Ruhe." - "Du hast nicht den Mumm dazu, mich zu blocken." - "Du interessierst mich nicht mehr." Jeder einzelne Satz tut immer noch genauso weh, wie in diesem Moment. Ein letztes "Tschüss" und das wars. Ich habe ihm anschließend noch eine Mail geschrieben, um einen Schlussstrich zu ziehen.

"http://www.youtube.com/watch?v=rnHCVZdJdJw

Farin Urlaub - Ok
Besser kann ich es nicht ausdrücken. Trifft soo zu. Jede Zeile. Wär nett, wenn dus anhören könntest.. mehr will ich dazu eigentlich nicht mehr sagen.
Auch wenn ich dich nicht richtig hasse.. Aber ich hasse das, was du mit mir machst.
Ich wollte so nicht auseinander gehen. Nicht im Streit... Deswegen sage ich dir nochmal:
Danke für alles. Für das ganze letzte Jahr. Einfach Danke.  Ich werd' dich nicht vergessen...
Aber ich denke, dass es besser so ist.  Auch, wenn es unbeschreiblich weh tut.
Aber das tut es immer bei der ersten großen Liebe..
Ich werd schon irgendwie klar kommen, denke ich.
Danke, für die tolle Zeit..

Das war das Letzte, was du von mir gehört hast. Es tut mir leid und leb' wohl.. "

Und das war's, das letzte, was ich je an M. geschrieben habe. Es kam keine Antwort. Und das macht mich umso trauriger. Nicht mal ein: "Ja, das sehe ich auch so. Mach's gut".. das hätte mir gereicht. Aber so stehe ich wieder da, wo ich schon vor gut 2 Jahren war. Traurig.  Zutiefst verletzt und allein. Er hat mich wieder verlassen. Als er das Erste mal ging, nahm er einen großen Teil von mir mit. D., mein ehemals bester Freund, nahm auch einen großen Teil und nun auch wieder M. Ich fühle, wie ich mir langsam selber fremd werde. Ich will nicht mehr verlassen werden, will nicht mehr leiden.

Ich bin wieder am weinen. Wieso macht er das mit mir?
Ich hasse, was er mit mir macht!

4.11.10 23:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de